Die Montagsgesellschaft zu Gast bei KUCERA. Thema: Hotels und Gastronomie in der Coronakrise

Am Montag, den 25.05.2020, diskutieren ab 19:30 Uhr, Branchenkenner zum Thema:

Hotels & Gastronomie in der Coronakrise: Hoffnung in Sicht oder Pleitewelle voraus?

Das Coronavirus stellt die Hotellerie und Gastronomie vor massive Probleme: Den etwa 223.000 Betrieben der Branche gingen bis Ende April schätzungsweise zehn Milliarden Euro Umsatz verloren. Rund 70.000 Hotel- und Gastronomie-Betriebe sollen in der Coronakrise vor der Insolvenz stehen, insbesondere kleine und mittelständische Betriebe haben wenig oder überhaupt keinen finanziellen Puffer.

Zwar ist eine schrittweise Wiedereröffnung im Gastgewerbe beschlossen, doch wie das im Einzelnen in der Praxis aussehen soll, werden wohl erst die nächsten Wochen zeigen. Ebenso ist fraglich, wie zahlreich die Deutschen wieder in gewohnter Form Übernachtungen buchen und Restaurants besuchen.

Wie steht es tatsächlich um die heimische Hotellerie und Gastronomie? Wie geht es jetzt weiter? Welche Lösungen und Ideen aus der Krise gibt es?

Es diskutieren:

Julius Wagner, Hauptgeschäftsführer, Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen e.V.

Rolf Westermann, Chefredakteur, ahgz Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung

Matthias Frank, Partner, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Hospitality, Kucera Rechtsanwälte

Die Montagsgesellschaft ist für die Aufzeichnung Gast bei KUCERA. Die Diskussion ist hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=5iiSw6tym2I